weather-image

Kalenderblatt 2013: 18. April

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18 April:

16. Kalenderwoche

Anzeige

108. Tag des Jahres

Noch 257 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Aya, Wigo

HISTORISCHE DATEN

2012 - Die Renten in Deutschland sollen zum 1. Juli steigen. Im Westen ist eine Anhebung um 2,18 Prozent vorgesehen, im Osten um 2,26 Prozent. Das Bundeskabinett billigt eine entsprechende Verordnung.

2011 - Das ungarische Parlament billigt die umstrittene neue Verfassung.

2007 - Die Europäische Fußball-Union (UEFA) vergibt die Europameisterschafts-Endrunde 2012 an das Bewerber-Duo Polen und Ukraine.

2003 - Der Nachlass des französischen Schriftstellers und Surrealisten André Breton kommt für 46 Millionen Euro in Paris unter den Hammer.

1998 - Als zweitgrößtes Opernhaus Europas wird das Festspielhaus Baden-Baden eröffnet. Mit seinen 2500 Plätzen wird es nur von der Pariser Bastille-Oper übertroffen.

1983 - Im Libanon explodiert ein mit Sprengstoff gefüllter Lieferwagen auf dem Gelände der amerikanischen Botschaft in West-Beirut. Unter den 66 Toten sind 17 Amerikaner.

1966 - Die erste jüdische Schule in der Bundesrepublik wird in Frankfurt am Main eröffnet.

1938 - Im Wüstenemirat Kuwait wird Erdöl entdeckt.

1864 - Mit der Erstürmung der Düppeler Schanzen bei Sonderburg (heute Sønderborg/Dänemark) in Schleswig erringen Truppen des Deutschen Bundes unter preußischem Kommando den entscheidenden Sieg im Deutsch-Dänischen Krieg.

AUCH DAS NOCH

2001 - dpa meldet: Das legendäre Motorrad «Red-Porsche-Killer» aus dem Kult-Comic «Werner» ist bei einem Auffahrunfall auf der A3 bei Leverkusen beschädigt worden

GEBURTSTAGE

1976 - Melissa Joan Hart (37), amerikanische Schauspielerin («Sabrina - total verhext!»)

1973 - Haile Gebrselassie (40), äthiopischer Leichtathlet

1948 - Catherine Malfitano (65), amerikanische Opernsängerin

1937 - Marcia Haydée (76), brasilianische Choreographin und Ballettdirektorin

1888 - Frida Leider, deutsche Opernsängerin, gest. 1975

TODESTAGE

2002 - Thor Heyerdahl, norwegischer Forscher und Ethnologe («Kon-Tiki-Expedition»), geb. 1914

1873 - Justus von Liebig, deutscher Chemiker, geb. 1803