weather-image

Kabarettist Hildebrandt hat Glücksgefühle in Berliner U-Bahn

Osnabrück (dpa) - Der Kabarettist Dieter Hildebrandt hat Glücksgefühle, wenn er in Berlin «in eine nach Urin und Moder stinkende U-Bahn» kommt. Ein Psychologe habe ihm erklärt, warum das so sei, sagte er der «Neuen Osnabrücker Zeitung». 1943 sei er Luftwaffenhelfer gewesen, und immer wenn er die Treppe zur U-Bahn betreten habe, durfte er weitergehen und Urlaub machen. «Wenn nicht, dann war Fliegeralarm, und ich musste umkehren und zurück in die Stellung.» Deshalb habe er heute noch dieses Glücksgefühl, wenn er eine vollgepinkelte U-Bahn-Station betrete.

Anzeige