weather-image
27°

Josef Gehmacher jun. will Gietls Nachfolger werden

Bergen. Der Bürgermeisterkandidat der CSU Bergen heißt Josef Gehmacher junior. Die Mitglieder sprachen sich in der Aufstellungsversammlung im Gasthof Post einhellig für ihn aus.

Josef Gehmacher junior (links) ist der Bürgermeisterkandidat der Bergener CSU. Nach seiner Wahl gratulierten ihm Ortsvorsitzender Thorsten Lohner (Mitte) und Bürgermeister Bernd Gietl.

Der Landwirt gehört als CSU-Mitglied dem Gemeinderat an, ist Sprecher der Fraktion und langjähriger Zweiter Bürgermeister. »Ich arbeite seit Jahren eng mit Bürgermeister Bernd Gietl zusammen und kenne die Kommunalpolitik bestens«, sagte er und meinte, im Falle der Wahl zum Ersten Bürgermeister wolle er die erfolgreiche Gemeindepolitik von Gietl weiterführen. Er habe sich lange überlegt, ob er für das Amt des Bürgermeisters kandidieren soll und auch mit der Familie das Für und Wider besprochen, sagte Gehmacher. Die privaten Weichen dafür seien gestellt und er fühle sich dieser verantwortungsvollen Aufgabe gewachsen.

Anzeige

Viel wurde geschaffen, stellte Gehmacher im Rückblick fest. Er erwähnte die Kinderkrippe, die Kindergärten und die Schule mit dem Mittelschulverbund, sprach die Vielzahl an Gewerbebetrieben in der Gemeinde an, ebenso die florierende Landwirtschaft, den Bergener Tourismus und die gute Finanzlage der Gemeinde. Auch die Ortsvereine gestalten eine vorbildliche Dorfgemeinschaft, hieß es.

An kommenden Aufgaben, die bereits im Laufen seien, nannte er den Ausbau des Hochwasserschutzes in der Gemeinde, die weitere Sanierung von Ortsstraßen sowie die Erweiterung und Modernisierung der Kläranlage. Weiter meinte er, Bergen könnte auch noch ein Gemeindecafé brauchen.

Bürgermeister Bernd Gietl, der wegen Erreichen der Altersgrenze sich nicht mehr als hauptamtlicher Bürgermeister zur Wiederwahl stellen kann, nannte Gehmacher einen idealen Bürgermeisterkandidaten mit kommunalpolitischer Erfahrung. CSU-Landratskandidat Siegfried Walch, der auch Wahlleiter war, nannte die erfolgte Kandidatur von Gehmacher junior eine gute Entscheidung. CSU-Bezirksrätin Annemarie Funke sicherte Gehmacher ihre tatkräftige Unterstützung zu.

Der CSU-Ortsvorsitzende Thorsten Lohner zeigte sich zuversichtlich, dass die CSU Bergen am 16. März 2014 wieder einen Ersten Bürgermeister stellen werde. Er begründete dies mit der hohen Reife von Gehmacher junior für dieses Amt und erwähnte dabei auch die Erfahrung langjähriger CSU-Mitglieder im Gemeinderat, die Gehmacher nach besten   Kräften unterstützen würden. OH