weather-image

Joel Dufter

Sportart: Eisschnelllaufen

Joel Dufter will in Südkorea ein gutes Ergebnis einfahren.

Alter: 22

Anzeige

Verein: DEC Inzell

Größte Erfolge: 2. Platz im Teamsprint beim Weltcup 2016/17 in Nagano; 5. Platz über 1000 Meter beim Weltcup 2016/17 in Heerenveen; 1. Platz über 1000 Meter beim Junioren-Weltcup 2013/14 in Bjugn.

Für Joel Dufter sind die ersten Olympischen Spiele etwas ganz Besonderes, vor allem weil er mit seiner Schwester Roxanne nach Südkorea fahren darf. »Ich habe die Quali einen Tag vor ihr geschafft und sie damit ein wenig unter Zugzwang gebracht«, freut er sich in seiner spitzbübischen Art. »Für unsere Eltern ist es natürlich perfekt. Wäre dumm gewesen, wenn es einer von uns nicht geschafft hätte und daheim herumsitzen würde.«

Vor der Abreise haben sich bei den Dufters natürlich bereits viele Gespräche um Olympia gedreht. Vor allem mit Vater Pino, der als ehemaliger Eishockeyspieler mit seinen Kindern immer mitfiebert.

Den Olympiaort kennt Joel Dufter aus dem vergangenen Jahr. »Da war alles noch eine Baustelle. Aber die Koreaner sind eissportbegeistert, das wird sicher toll«, meint er. Sportlich hofft er auf ein gutes Ergebnis – ohne sich dabei aber näher festlegen zu wollen. »Für meine Schwester und die Gabi (Hirschbichler) hoffe ich auf eine Medaille im Team«, lässt er sich aber entlocken. Nach den Spielen wird er gleich anschließend mit Gabi Hirschbichler die Sprint-WM in China bestreiten. SHu