weather-image

Jetzt gegen Federer: Mayer im Viertelfinale von Halle

0.0
0.0
Weiter
Bildtext einblenden
Florian Mayer hat auch sein zweites Spiel in Halle gewonnen. Foto: Maja Hitij Foto: dpa
Titelverteidiger
Bildtext einblenden
Roger Federer trifft nach seinem Sieg über Ernests Gulbis nun im Viertelfinale auf Florian Mayer. Foto: Maja Hitij Foto: dpa
Ausgeschieden
Bildtext einblenden
Alexander Zverev musste sich den Kroaten Ivo Karlovic geschlagen geben. Foto: Maja Hitij Foto: dpa

Halle/Westfalen (dpa) - Tennisprofi Florian Mayer hat zum ersten Mal seit Januar 2014 das Viertelfinale eines ATP-Turniers erreicht und darf sich nun auf ein Duell mit Rekord-Champion Roger Federer freuen.


»Er ist haushoher Favorit, da muss man nicht drumrumreden«, sagte der 31-Jährige aus Bayreuth nach seinem überzeugenden 6:3, 7:6 (7:4)-Erfolg gegen den US-Amerikaner Steve Johnson im Achtelfinale der Rasen-Veranstaltung im westfälischen Halle. »Aber ich habe nichts zu verlieren und kann lockerer aufspielen als heute.«

Anzeige

Federer entschied das letzte Match des Tages gegen den Letten Ernests Gulbis in nur 65 Minuten mit 6:3, 7:5 für sich. »Ich bin zufrieden mit meiner Leistung. Das war solide«, sagte der 33 Jahre alte Schweizer. Das mittlerweile zum sogenannten 500er-Turnier hochgestufte Event hat Federer schon siebenmal gewonnen.

In der ersten Runde hatte er sich aber nur mit sehr viel Glück gegen Philipp Kohlschreiber durchgesetzt. Auch dem nächsten deutschen Kontrahenten begegnet er mit viel Respekt. »Ich weiß, wie gefährlich es gegen ihn ist. Er kann viele Sachen, die auf Rasen gut funktionieren können«, sagte Federer vor dem Match gegen Mayer.

Das Aus kam für den 18 Jahre alten Hamburger Alexander Zverev. Das aktuell größte deutsche Tennistalent musste sich dem 36-jährigen Kroaten Ivo Karlovic mit 7:6 (7:5), 3:6, 3:6 geschlagen geben. Noch eine Chance auf den Einzug in die Runde der besten Acht hat Dustin Brown aus Winsen/Aller. Der 30-Jährige steht gegen den an Nummer zwei gesetzten Japaner Kei Nishikori allerdings vor einer äußerst schweren Aufgabe.

Noch unangenehmer wird es dann am Freitag für den zuletzt lange verletzten Mayer. Gegen den 17-maligen Grand-Slam-Turniersieger hat der Bayer bislang alle fünf Vergleiche verloren - darunter 2005 und 2012 im Achtelfinale von Halle. Allerdings fühlt sich der zweimalige Wimbledon-Viertelfinalist Mayer auf Rasen sichtlich wohl und zeigte gegen den Ranglisten-53. Johnson eine starke Leistung.

»Hier im Viertelfinale zu stehen, tut mir super gut. Für mich ist das ein Riesen-Erfolg«, sagte Mayer. Zuletzt erreichte er vor seiner langen Verletzungspause im Januar 2014 in Doha das Viertelfinale und verlor anschließend im Halbfinale gegen den Franzosen Gael Monfils.

Erst Mitte April hatte Mayer nach einer Schambeinverletzung und einem Leistenbruch sein Comeback gefeiert, anschließend aber in Bukarest, München, Rom, bei den French Open in Paris und zuletzt sogar beim zweitklassigen Challenger in Fürth in der ersten Runde verloren. In Halle geht er mit einem sogenannten Protected Ranking an den Start. In der aktuellen Weltrangliste steht er auf Platz 487 - wird sich nach seinem Viertelfinal-Einzug aber deutlich verbessern.

Turnier-Homepage

Turnier-Tableau

direkter Vergleich Federer - Mayer