weather-image
13°

Irans Präsident Ruhani begrüßt Genfer Atomabkommen

Teheran (dpa) – Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat das in Genf unterzeichnete Atomabkommen zwischen seinem Land und den fünf Vetomächten sowie Deutschland begrüßt. Er sei sehr froh, sagte Ruhani im staatlichen Fernsehen. Er hoffe, dass die Gegenseite ihre Verpflichtungen erfülle, so wie es der Iran tun werde. Das Abkommen sieht vor, dass der Iran in den nächsten sechs Monaten Teile seines Atomprogramms einfriert. Dafür sollen die internationalen Sanktionen teilweise gelockert werden. US-Präsident Barack Obama begrüßte die Einigung, aus Israel kam Kritik.

Teheran (dpa) – Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat das in Genf unterzeichnete Atomabkommen zwischen seinem Land und den fünf Vetomächten sowie Deutschland begrüßt. Er sei sehr froh, sagte Ruhani im staatlichen Fernsehen. Er hoffe, dass die Gegenseite ihre Verpflichtungen erfülle, so wie es der Iran tun werde. Das Abkommen
sieht vor, dass der Iran in den nächsten sechs Monaten Teile seines Atomprogramms einfriert. Dafür sollen die internationalen Sanktionen teilweise gelockert werden. US-Präsident Barack Obama begrüßte die Einigung, aus Israel kam Kritik.

Anzeige