weather-image
12°

Inflation im Euro-Raum zum Jahresende stabil

Luxemburg (dpa) - Die schwächere Konjunktur sorgt in der Eurozone weiter für nur moderate Preissteigerungen. Die Inflation in den 17 Ländern mit der Euro-Währung lag im Dezember bei 2,2 Prozent, wie die Europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg mitteilte. Damit blieb die jährliche Teuerungsrate gegenüber November unverändert. Im Oktober hatte sie bei 2,5 Prozent gelegen, im August und September bei 2,6 Prozent. Die Inflationsrate bleibt damit nah am Zielwert der EZB, die etwa 2,0 Prozent anpeilt.

Anzeige