weather-image
15°

Imagefilm über die Trachtenjugend

3.0
3.0

Berchtesgaden – Rund 120 Kinder, Jugendliche und Erwachsene trafen sich kürzlich im »Haus der Berge« in Berchtesgaden, um die Premiere des neuen Imagefilms für die Trachtenjugend zu erleben.


Die Verantwortlichen vom Gauverband I haben sich vor der Premiere für die Teilnehmer aber noch eine Belohnung ausgedacht. So durften die Kinder zunächst das »Haus der Berge« erkunden und wurden danach noch zum Mittagessen in die »Alpenküche« eingeladen.

Anzeige

Nach dem gemeinsamen Essen traf man sich wieder im Kino im Foyer des Nationalparkzentrums. Dort begrüßte Tobias Kastner, der Berchtesgadener Gebietsvertreter alle Anwesenden. Unter anderem Amadeus und Tina Fleckinger vom Freilassinger Kreativnest, die für die Umsetzung des Films verantwortlich waren.

Kastner erklärte kurz, wie der Film zustande kam und wie viel Zeit die Darsteller aufwenden mussten, um einen Film mit knapp vier Minuten zu erstellen.

Die Idee, für die Trachtenvereine des Landkreises einen Imagefilm zu drehen, stammte von Landrat Georg Grabner. »Diese Idee nahmen wir natürliche gerne auf«, betonte Hans Hogger vom Gebiet Rupertiwinkel. Den bereitstehenden Geschenkkorb und ein Geldgeschenk von den Trachtenvereinen des Berchtesgadener Landes werden die drei Gebietsvertreter dem Landrat noch persönlich übergeben. Am Tag der Premiere war er krankheitsbedingt nicht anwesend.

Der knapp vierminütige Kurzfilm soll andere Kinder und Jugendliche auf humorige Weise für die Trachtensache begeistern. Es wird gezeigt, dass im Trachtenverein nicht nur geplattelt, getanzt und gedreht wird, sondern dass das Spektrum der Tätigkeiten und Aktivitäten groß ist.

Die jugendlichen Hauptakteure kommen aus den Vereinen der Gebiete Berchtesgaden, Rupertiwinkel und Bad Reichenhall und sind im Landkreis Berchtesgadener Land zuhause. Beim Anschauen des Filmes wurde im Publikum immer wieder geschmunzelt und gelacht. Am Ende des Films folgte dann ein Riesenapplaus und viele »Noch mal«-Rufe.

Doch bevor der Film ein zweites Mal gezeigt wurde, war noch der Reichenhaller Gebietsvertreter Anderl Hinterstoißer an der Reihe. Er betonte, dass der Film ohne finanzielle Hilfestellung nicht zu verwirklichen gewesen wäre. Förderungen gab es von der Berchtesgadener Landesstiftung unter Vorsitz von Landrat Georg Grabner, der Sparkassen-Bürgerstiftung Berchtesgadener Land mit ihrem Vorsitzenden Alexander Gehrig und die Raiffeisenbank Rupertiwinkel EG. Der Imagefilm ist auch auf der Plattform Youtube und auf der Homepage des Gauverbandes I zu sehen. fb