weather-image
21°

Hunde müssen manchmal an die Leine

0.0
0.0
Hund «Nanti» mit Leine
Bildtext einblenden
Hund «Nanti» war beim Gassi gehen ohne Leine unterwegs. Fast hätte Frauchen eine Strafe zahlen müssen. Foto: David Young/dpa Foto: dpa

Juchu, es geht nach draußen! Auf das Gassi gehen freuen sich die meisten Hunde. Dann wedeln sie mit dem Schwanz und sind aufgeregt.


Allerdings dürfen die Tiere an vielen Orten nicht einfach lostoben. Sie müssen an die Leine. Das gilt zum Beispiel im Bundesland Nordrhein-Westfalen an Orten wie Parks oder Einkaufsstraßen. Diese Leinenpflicht soll gefährliche Situationen verhindern.

Anzeige

Manchmal halten sich aber Leute nicht an solche Regeln. Dann kann es Ärger geben. Um so einen Fall ging es jetzt vor einem Gericht. Die Stadt Düsseldorf wollte 103 Euro Strafe von einer Rentnerin. Denn sie hatte ihren kleinen und alten Hund beim Spaziergang nicht an der Leine.

Die Frau fand die Strafe aber zu hart und beschwerte sich. Jetzt entschied das Gericht: In Zukunft muss der Hund an der Leine laufen. Denn die Regel gilt für alle. Aber Geld muss die Frau diesmal nicht zahlen.

Schreibwaren Miller