weather-image

HSV hat Krankmeldung von Calhanoglu

0.0
0.0
Hakan Calhanoglu
Bildtext einblenden
Hakan Calhanoglu hat beim HSV einen Vertrag bis 2018. Foto: Daniel Karmann Foto: dpa

Hamburg (dpa) - Fußball-Bundesligist Hamburger SV ist über die Krankschreibung von Profi Hakan Calhanoglu in Kenntnis gesetzt worden.


»Wir haben eine Krankmeldung bekommen. Wir bemühen uns, dass er schnell wieder einsatzfähig ist«, sagte der HSV-Vorstandsvorsitzende Carl-Edgar Jarchow beim Trainingsauftakt. Der Verein habe Calhanoglu schon kontaktiert, benötigt laut Jarchow aber »weitere Informationen«.

Anzeige

Jarchow kündigte an, dass der Club seinen Spieler untersuchen lassen werde. »Eine zweite Meinung von einem Arzt einzuholen, ist arbeitsrechtlich durchaus üblich«, erwähnte Jarchow. Einen möglichen Wechsel Calhanoglus schloss Jarchow strikt aus: »Wir werden ihn nicht verkaufen. Er hat einen gültigen Vertrag bis 2018.«

Jarchow, der noch bis zur Amtsübernahme seines Nachfolgers Dietmar Beiersdorfer die HSV-Geschäfte leitet, hofft außerdem, den vom Ligakonkurrenten Hertha BSC ausgeliehenen Stürmer Pierre-Michel Lasogga kaufen zu können. »Wir gehen davon aus, dass er zum HSV möchte«, argumentierte Jarchow und wies darauf hin, dass Trainer Mirko Slomka »gar nicht zur Disposition stand«. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, Slomka könne möglicherweise durch Thomas Tuchel abgelöst werden. Tuchels Vertrag mit Mainz 05 ruht.