weather-image
27°

Hochwasserschutz der der Oberteisendorfer Ache wird erneuert

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Baustelle zum Hochwasserschutz in Oberteisendorf. (Foto: Konnert)

Teisendorf – Damit sie bei Hochwasser standhalten, werden zurzeit drei Sperren und der Uferschutz an der Oberteisendorfer Ache auf einer Länge von 300 Metern instand gesetzt. Die betroffenen Stellen sind teilweise massiv unterspült, sodass das für den Hochwasserschutz zuständige Wasserwirtschaftsamt Traunstein im Herbst mit den Unterhaltsmaßnahmen begonnen hat.

Anzeige

Zwei der Sperren befinden sich im Ortsgebiet Oberteisendorf, die Dritte liegt im Achthal. Dort ist die Maßnahme bereits abgeschlossen. Die Arbeiten im Ortsgebiet werden, so Stefan Hollrieder, Leiter des Sachgebiets Wasserbau und Gewässerentwicklung am Wasserwirtschaftsamt Traunstein, aller Voraussicht nach Mitte Dezember fertig sein.

Die Wildbachverbauung an der Oberteisendorfer Ache besteht schon seit langem. Das Wasserwirtschaftsamt ist gesetzlich verpflichtet solche Bauwerke zu unterhalten und so den Hochwasserschutz zu sichern. Dafür wurde in Oberteisendorf das Wasser der Ache mit großen Rohren um die Baustellen geleitet, sodass das Gewässerbett frei liegt. In dieses werden vor den Sperren große, kantige Kalkfelsbrocken eingemauert. Auch die Fugen zwischen den Steinen werden mit Beton ausgegossen. Anders als bei neuen Schutzmaßnahmen, bei denen sich die Kommunen beteiligen müssen, entstehen hier keine Kosten für den Markt Teisendorf. kon