weather-image
23°

Hintergrund: Wichtige Termine in der Ukraine-Krise

Berlin (dpa) - Der Ukraine-Konflikt bestimmt zahlreiche wichtige Treffen und Gespräche in den kommenden Tagen. Ein Terminüberblick:

Montag, 5. Mai:

Anzeige

- Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton reist zu zweitägigen Gesprächen in die USA.

- Treffen der G7-Energieminister in Rom. Zentrales Thema ist der drohende Gaskonflikt zwischen Russland und der Ukraine mit möglichen Folgen für Abnehmer in der EU.

Dienstag, 6. Mai:

- Jährliches Außenministertreffen des Europarates mit Schwerpunkt Ukraine. In Wien werden 30 Außenminister erwartet, darunter Sergej Lawrow (Russland).

Mittwoch, 7. Mai:

- Der OSZE-Vorsitzende Didier Burkhalter kommt zu Gesprächen mit dem russischen Präsidenten Putin nach Moskau. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) bemüht sich seit Monaten um einen Ausgleich in der Ukraine.

Donnerstag, 8. Mai:

- Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán spricht in Berlin mit Kanzlerin Merkel. Das Nato- und EU-Mitglied Ungarn grenzt an die Ukraine.

Freitag, 9. Mai:

- 69. Jahrestag des Sieges über Hitler-Deutschland. Zur großen Militärparade auf dem Roten Platz in Moskau wird Präsident Wladimir Putin erwartet. Auch auf der von Russland annektierten Krim soll gefeiert werden.

- In Stralsund empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel Frankreichs Staatspräsident François Hollande.

Sonntag, 11. Mai:

- Die Separatisten der selbst ernannten Volksrepublik Donezk wollen mit einem Referendum über eine Abspaltung von der Ukraine entscheiden lassen. Der Ablauf der Volksabstimmung ist völlig unklar.

Montag, 12. Mai:

- In Brüssel beraten die EU-Außenminister über das weitere Vorgehen in der Ukraine-Krise.

Terminplan Ashton