weather-image
18°

Hintergrund: Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg

0.0
0.0
Hauptstadtflughafen
Bildtext einblenden
Stillstand am künftigen Berliner Hauptstadtflughafen. Foto: Michael Kappeler Foto: dpa

Berlin (dpa) - Der Flughafen Berlin Brandenburg, der den Beinamen Willy Brandt trägt, soll die Nummer drei in Deutschland hinter Frankfurt und München werden. Er ist anfangs für bis zu 27 Millionen Fluggäste jährlich ausgelegt, ein Ausbau auf bis zu 45 Millionen ist genehmigt.


Wann der Hauptstadtflughafen eröffnet wird, ist nach wie vor unklar. Bereits vier Termine wurden abgesagt. Es gibt Planungsfehler und Baumängel vor allem bei der Brandschutzanlage.

Anzeige

Der Neubau im brandenburgischen Schönefeld nahe der Berliner Stadtgrenze soll die bestehenden Flughäfen Tegel und Schönefeld sowie den bereits geschlossenen Flughafen Tempelhof ersetzen. Bauherren sind die Länder Berlin und Brandenburg sowie der Bund. Die kalkulierten Kosten stiegen seit Baubeginn im Jahr 2006 von 2,0 Milliarden auf zuletzt 4,3 Milliarden Euro.