weather-image
20°

Hintergrund: Die Opfer des Germanwings-Unglücks

Köln/Berlin (dpa) - Beim Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 in Südfrankreich sind am 24. März alle 150 Menschen, die an Bord waren, ums Leben gekommen.

Unter den Opfern sind 72 Deutsche. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, es sei von folgender Aufteilung der Nationalitäten auszugehen: 

Anzeige

72 DEUTSCHE

51 SPANIER, darunter 4 mit doppelter Staatsbürgerschaft (1 Israel, 1 Marokko, 1 Mexiko, 1 Großbritannien)

3 KASACHEN

3 US-AMERIKANER

3 ARGENTINIER

2 BRITEN

2 AUSTRALIER

2 KOLUMBIANER

2 IRANER

2 JAPANER

2 VENEZOLANER, darunter 1 mit doppelter Staatsbürgerschaft (Chile) 

1 MEXIKANER

1 DÄNE

1 NIEDERLÄNDER

1 BELGIER

1 MAROKKANER

1 IVORER

Germanwings bei Twitter

Lufthansa bei Twitter

Twitter-Liste zum Flugzeugabsturz

Live-Ticker Le Figaro

Live-Ticker La Provence

Statement Airbus

Tweet von Germanwings zu Passagierzahlen

Informationen zum Absturz von Germanwings

Informationen vom Flughafen Düsseldorf

Lufthansa: Sonderflüge nach Marseille

Bericht der "New York Times"