weather-image
29°

Hintergrund: Der Wahlzettel für das Referendum

0.0
0.0
Stimmzettel
Bildtext einblenden
Stimmzettel in einem Theater in Simferopol, das als Wahllokal dient. Foto: Hannibal Foto: dpa

Simferopol (dpa) - Rund 1,8 Millionen Menschen auf der Schwarzmeerhalbinsel Krim sind bei einem Referendum an diesem Sonntag aufgerufen, über die Zukunft der Republik zu entscheiden.


Es gibt zwei Wahlmöglichkeiten, die jeweils in den Sprachen Russisch, Ukrainisch und Krimtatarisch aufgeführt sind. Die Stimmberechtigten können in einem Kästchen ihre Wahl mit einem beliebigen Zeichen markieren. Die Nachrichtenagentur dpa dokumentiert die Antwortmöglichkeiten:

Anzeige

«1) Sind Sie für eine Wiedervereinigung der Krim mit Russland mit den Rechten eines Subjekts der Russischen Föderation? (Kästchen)

2) Sind Sie für eine Wiederherstellung der Gültigkeit der Verfassung der Republik Krim von 1992 und für einen Status der Krim als Teil der Ukraine? (Kästchen)»

Anders als im aktuellen Text der Verfassung der Ukraine steht im Grundgesetz von 1992 nicht drin, dass die Krim ein unveräußerlicher Teil der Ukraine sei und die Verfassung der Ukraine Vorrang habe. Die Krim ist demnach ein eigenständiges Subjekt, das gewisse Hoheitsrechte an die Ukraine abgibt.

Krim-Referendum

Der Stimmzettel