weather-image
13°

Hintergrund: Der ifo-Index

0.0
0.0
Sinn
Bildtext einblenden
Hans-Werner Sinn, der Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung. Foto: Peter Kneffel Foto: dpa

München (dpa) - Der Ifo-Index gilt als wichtigster Frühindikator für die Entwicklung der deutschen Wirtschaft. Lange bevor sich das Auf und Ab in amtlichen Zahlen niederschlägt, bildet der seit Jahrzehnten erhobene Wert recht zuverlässig die Lage ab.


Dafür befragen die Wirtschaftsforscher des Münchner Ifo Instituts einmal pro Monat rund 7000 Firmen - von kleinen Geschäften bis hin zu großen Konzernen mit tausenden Beschäftigten. Rund ein Dutzend Fragen werden zur Einschätzung der aktuellen Lage und zu Erwartungen für die nächsten sechs Monate gestellt. Aus den Antworten werden die drei Indizes zum Geschäftsklima, zur Lage und zu den Erwartungen erstellt.

Anzeige