weather-image

Hintergrund: Bayern verpasst knapp eigenen Bundesliga-Torrekord

0.0
0.0
Ribéry
Bildtext einblenden
Bayerns Torschütze Franck Ribery jubelt nach dem Ausgleichstreffer zum 3:3. Foto: Marius Becker Foto: dpa

Berlin (dpa) - Der FC Bayern München hat den eigenen Torrekord in der Fußball-Bundesliga nur knapp verpasst und sich auf Platz zwei der Bestenliste geschoben.


Mit dem 4:3-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach schraubte der deutsche Meister am Samstag sein Trefferkonto auf 98 und blieb nur um drei Tore hinter der Marke aus der Saison 1971/72. Damals gelangen dem Rekordchampion als bislang einzigem Team in 50 Jahren Bundesliga mehr als 100 Treffer (101).

Anzeige

Die Clubs mit den meisten Toren in einer Saison:

101 FC Bayern München 1971/72
98 FC Bayern München 2012/13
95 FC Bayern München 1973/74
95 Hamburger SV 1981/82
93 Borussia Mönchengladbach 1973/74
93 FC Bayern München 1972/73
89 Eintracht Frankfurt 1974/75
89 FC Bayern München 1980/81
88 FC Bayern München 1969/70
87 Werder Bremen 1984/85
86 Eintracht Frankfurt 1976/77
86 1. FC Köln 1977/78
86 Borussia Mönchengladbach 1977/78
86 Hamburger SV 1979/80