weather-image
15°

Heute falsch, morgen richtig?

0.0
0.0
Schreiben lernen
Bildtext einblenden
In der Schule soll jedes Kind schreiben lernen. Foto: Bernd Wüstneck/dpa Foto: dpa

Was ist richtig: »an Weihnachten« oder »zu Weihnachten«? Ist der Himmel »bewölkt« oder »wolkig«? Die Auflösung: Es ist jeweils beides richtig!


Viele Menschen in Deutschland benutzen diese Grammatik-Formen. Eine Expertin erklärt: Für die deutsche Grammatik gibt es kein amtliches Regelbuch. Deswegen werde sie zu einem großen Teil dadurch bestimmt, wie die Menschen sprechen und schreiben. Dafür gibt es zwar bestimmte Regeln, aber keine Vorschriften wie in der Rechtschreibung.

Anzeige

Sprache verändert sich mit der Zeit. Früher sagte man zum Beispiel meist »Ich buk einen Kuchen«. Heute sagt man eher »Ich backte einen Kuchen«. Eine Sprach-Expertin meint: »Die Fehler von heute können die Grammatik von morgen sein.« Solche Änderungen passieren aber nicht wirklich an einem Tag, sondern über Jahrzehnte hinweg.

Wer will, kann solche Grammatik-Varianten jetzt im Internet nachschauen. Daran haben Forscher aus den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz jahrelang gearbeitet.

Dies bedeutet nicht, dass Schüler jetzt schreiben können, wie sie wollen. Viele Fehler sind weiterhin falsch. Es heißt zum Beispiel nicht »das Löffel« oder »das Gabel«, sondern »der Löffel«, »die Gabel« und »das Messer«.