weather-image
15°

Hertha enttäuscht beim 0:0 gegen Augsburg

Berlin (dpa) - Jos Luhukay überraschte nach dem enttäuschenden 0:0 von Hertha BSC gegen den FC Augsburg die Medienvertreter.

Hertha BSC - FC Augsburg
Der Berliner Peter Niemeyer (l) und der Augsburger Halil Altintop im Kopfballduell. Foto: Soeren Stache Foto: dpa

«Ich freue mich sehr über den Punkt. Man muss auch mit kleinen Dingen zufrieden sein. Wir haben uns weiter weg von den Abstiegsrängen bewegt», sagte der niederländische Coach der Berliner vor staunenden Zuhörern. Dabei hatte er vor der Partie gegen seinen Ex-Club noch gesagt, dass man gegen Teams wie Augsburg, Braunschweig oder Bremen zu Hause gewinnen müsse. Zudem warten die Hauptstädter nun schon seit drei Heimspielen auf einen Torerfolg. Durch das Remis verpasste es die Hertha, noch näher an die Europa-League-Plätze heranzurücken. Dennoch rückten die Berliner sogar um einen Platz auf Position sieben vor.

Anzeige

Auch die Gäste aus Augsburg verbesserten sich um einen Rang und sind nun Neunter. Nach vier Auswärtsniederlagen hintereinander kam den Schwaben der eine Zähler gerade recht. «Wir nehmen den Punkt gerne mit», sagte FCA-Trainer Markus Weinzierl. In den Partien zuvor hätte seine Mannschaft auswärts gut gespielt, aber nichts mitgenommen. «Heute war es spielerisch ausbaufähig. Hinten haben wir aber wenig zugelassen.»

In einer schwachen Begegnung vor 38 667 Zuschauern im Berliner Olympiastadion konzentrierten sich die Augsburger fast nur auf die Defensive. Wenn die meist einfallslos angreifenden Gastgeber doch zu Chancen kamen, war FCA-Keeper Marwin Hitz zur Stelle.

Die Berliner taten sich gegen aggressiv und kompakt auftretende Gäste schwer. Ein flüssiges Kombinationsspiel oder der schnelle Pass in die Tiefe kam zu selten. Stattdessen versuchten es die Berliner zu Beginn häufig mit langen Bällen. In der 20. Minute musste der Ex-Augsburger Sebastian Langkamp mit einer Oberschenkelverletzung das Spielfeld verlassen - nach John Anthony Brooks der zweite Ausfall eines Innenverteidigers. Bei Langkamp besteht der Verdacht auf einen Muskelfaserriss.

Die nach vorne zaghaften Gäste schlugen aber kein Kapital aus der Umstellung in der Hertha-Defensive. Auch Halil Altintop, der gegen Hoffenheim noch zwei Tore geschossen hatte, blieb blass. Der 30-Jährige absolvierte sein 250. Bundesligaspiel und ist nun alleiniger Rekordspieler mit türkischem Pass.

Trotz vieler Fehlpässe kamen die Berliner in der ersten Hälfte zu guten Chancen. Erst schoss der schwache Änis Ben-Hatira aus der Drehung nach einem der seltenen flinken Angriffe über links ganz knapp am Tor vorbei (18.). Der für Sami Allagui aufgelaufene frühere Augsburger Marcel Ndjeng hatte fein vorbereitet. In der 37. Minute war es der Passgeber selbst, der den Ball ans Außennetz drosch.

Im zweiten Abschnitt drängte Hertha den FCA noch tiefer in dessen Hälfte. Stürmer Adrian Ramos, der zuvor wenig Gefahr verbreitet hatte, drehte sich in der 55. Minute blitzschnell um seinen Gegenspieler und zwang FCA-Torwart Hitz mit einem Schuss aufs kurze Eck zu einer Glanzparade. Dennoch fehlte den Berliner Angriffs-Aktionen gegen die zäh verteidigenden Gäste die klare Linie. Zum Ende gab es sogar vereinzelte Pfiffe von den Rängen.

Spieldaten:

Ballbesitz in %: 60,7 - 39,3

Torschüsse: 8 - 2

gew. Zweikämpfe in %: 52,2 - 47,8

Fouls: 16 - 22

Ecken: 6 - 3

Quelle: optasports.com