weather-image
15°

Hecht bleibt nach NHL-Tarifeinigung vorerst in Mannheim

Mannheim (dpa) - Der frühere Eishockey-Nationalspieler Jochen Hecht bleibt nach dem Ende des Tarifstreits in der National Hockey League (NHL) zunächst bei den Adler Mannheim.

Mannheimer
Jochen Hecht (M) geht vorerst nicht in die NHL zurück. Foto: Cj Gunther Foto: dpa

«Vorerst hab' ich mich entschlossen, weiterhin für Mannheim zu spielen. Die nächsten Tage werde ich mit meinem Agenten reden und mal schauen, welche Optionen es gibt», sagte der 35-Jährige in der «Süddeutschen Zeitung». Er betonte: «Solange ich keinen NHL-Vertrag unterschreibe, bleibe ich in Mannheim.» Die Clubbesitzer der nordamerikanischen Profiliga und die Spielergewerkschaft hatten sich auf die Grundlagen eines neuen Tarifvertrags geeinigt.

Anzeige

Hecht war vor rund vier Wochen in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) zurückgekehrt. In Mannheim hat er einen Vertrag bis 2014 samt Ausstiegsklausel zum 30. Juli bei einem NHL-Angebot. Sein Kontrakt bei den Buffalo Sabres war Ende Juni ausgelaufen.