weather-image

Haltern trauert um Opfer der Flugzeug-Katastrophe

Haltern (dpa) – Gut eine Woche nach dem Absturz der Germanwings-Maschine dauert die tiefe Trauer in der besonders betroffenen westfälischen Stadt Haltern an. Zu einem öffentlichen Gedenkgottesdienst für die Opfer kamen zahlreiche Menschen. Unter den Opfern der Tragödie sind 16 Schüler und zwei Lehrerinnen des Halterner Gymnasiums. Insgesamt starben 150 Menschen bei dem Absturz in Südfrankreich. Lufthansa-Chef Carsten Spohr reiste heute erneut zur Absturzstelle, dankte den Helfern und versprach den Angehörigen der Opfer, dass sie solange wie nötig Hilfe bekommen.

Anzeige