weather-image

Hai-Alarm in Australien: Junge verletzt, Strände gesperrt

Sydney (dpa) - Ein junger Taucher ist in Australien von einem Hai angegriffen worden. Dem 17-Jährigen wurde an der Südostküste in die Hand gebissen. Der Junge kam ins Krankenhaus, sein Zustand ist stabil. Unklar ist noch, wie es zu dem Angriff kam. In einigen Berichten heißt es, der Teenager habe den Teppich-Hai mit einer Harpune vertreiben wollen, in anderen dagegen, er habe versucht, das Tier am Meeresboden zu filmen. Weiter nördlich hielt ein Weißer Hai die Stadt Newcastle in Atem. Sämtliche Strände sind gesperrt.

Anzeige