weather-image
20°

GZSZ-Schurke Wolfgang Bahro wollte zweimal aufhören

0.0
0.0
Wolfgang Bahro
Bildtext einblenden
Wolfgang Bahro hat beim Drehbuch inzwischen ein gewisses Mitspracherecht. Foto: Gerald Matzka Foto: dpa

Wolfgang Bahro kennen die meisten für seine Rolle als Jo Gerner in der Soap »Gute Zeiten, schlechte Zeiten«. Seit 1993 ist er mit dabei - zweimal wäre es beinahe zum Bruch gekommen.


Berlin (dpa) - Seit 1993 mimt Wolfgang Bahro in der RTL-Soap »Gute Zeiten, schlechte Zeiten« (GZSZ) den Schurken Jo Gerner. Zweimal habe er in dieser Zeit hinschmeißen wollen, weil ihm das Drehbuch nicht gepasst habe, sagte der 58-Jährige der »Bild«-Zeitung.

Anzeige

So habe Jo Gerner seine damalige Freundin Barbara Graf erniedrigen sollen - »doch für mich ist Gerner kein Psychopath, der jemanden quält«. Am Ende habe er die Szenen zwar gedreht. »Aber seitdem habe ich beim Drehbuch ein gewisses Mitspracherecht«, berichtet der Schauspieler.