weather-image
13°

GZSZ-Schurke Wolfgang Bahro wollte zweimal aufhören

0.0
0.0
Wolfgang Bahro
Bildtext einblenden
Wolfgang Bahro hat beim Drehbuch inzwischen ein gewisses Mitspracherecht. Foto: Gerald Matzka Foto: dpa

Wolfgang Bahro kennen die meisten für seine Rolle als Jo Gerner in der Soap »Gute Zeiten, schlechte Zeiten«. Seit 1993 ist er mit dabei - zweimal wäre es beinahe zum Bruch gekommen.


Berlin (dpa) - Seit 1993 mimt Wolfgang Bahro in der RTL-Soap »Gute Zeiten, schlechte Zeiten« (GZSZ) den Schurken Jo Gerner. Zweimal habe er in dieser Zeit hinschmeißen wollen, weil ihm das Drehbuch nicht gepasst habe, sagte der 58-Jährige der »Bild«-Zeitung.

Anzeige

So habe Jo Gerner seine damalige Freundin Barbara Graf erniedrigen sollen - »doch für mich ist Gerner kein Psychopath, der jemanden quält«. Am Ende habe er die Szenen zwar gedreht. »Aber seitdem habe ich beim Drehbuch ein gewisses Mitspracherecht«, berichtet der Schauspieler.

Schreibwaren Miller