Grund- und Mittelschule Bischofswiesen wird geteilt

Bildtext einblenden
Magdalena Perez Moreno übernimmt die Mittelschulen Berchtesgaden und Bischofswiesen,
Bildtext einblenden
Daniela Frank wird ab 1. August Rektorin der Grundschule Bischofswiesen. (Fotos: Kilian Pfeiffer)

Bischofswiesen – Die Grund- und Mittelschule Bischofswiesen wird ab 1. August geteilt und dann zwei Rektorinnen haben: Nach dem Ausscheiden von Schulleiter Hans Metzenleitner in den Ruhestand werden die Reichenhallerin Magdalena Perez Moreno und Daniela Frank übernehmen. Perez Moreno wird künftig parallel die Mittelschulen Berchtesgaden und Bischofswiesen leiten, Frank die Grundschule Bischofswiesen.


Magdalena Perez Moreno war bis zuletzt Konrektorin an der Mittelschule in Berchtesgaden. Deren Leiterin Annette Ritter verabschiedet sich ebenfalls in den Ruhestand. Weil die Mittelschulen im südlichen Landkreis in etwa drei Jahren zusammengelegt werden sollen, die Schüler aus Berchtesgaden dann in Bischofswiesen zur Schule gehen, wird es nur noch eine Rektorin geben.

Perez Moreno ist in Reichenhall aufgewachsen, hatte vor ihrem Lehramtsstudium zunächst eine Banklehre absolviert. Die Mutter einer erwachsenen Tochter war seit 2002 als Lehrerin in Reichenhall tätig, wechselte 2011 dann als Konrektorin an die Mittelschule Bischofswiesen und sieben Jahre später nach Berchtesgaden.

In den vergangenen drei Jahren sei sie »maßgeblich in die Schulleitung eingebunden und auf die künftige Aufgabe vorbereitet worden«, sagt sie. Perez Moreno erwarten rund 270 Mittelschüler, für die sie Verantwortung übernimmt. Ihr Arbeitsplatz wird zunächst in Berchtesgaden bleiben. Ab 2024, sobald die Schule in Bischofswiesen umgebaut ist, wird sie nach Bischofswiesen wechseln. »Ich habe Respekt vor der Aufgabe, aber ich sehe es als Herausforderung«, immerhin müsse man für jede Entscheidung auch gerade stehen, sagt sie.

Perez Moreno hatte in Bischofswiesen und Berchtesgaden das berufsvorbereitende Projekt »Praxis an Mittelschulen« mit Erfolg umsetzen können. »Gerade die Berufsvorbereitung unserer Schüler und die Zusammenarbeit mit den Firmen ist mir besonders wichtig«, so Perez Moreno. Sie selbst hatte zunächst ihre Zukunft bei der Bank gesehen, dann aber doch den Lehramtsweg beschritten: »Ich habe die Liebe zur Pädagogik entdeckt.« Die Mittelschule ist ihr eine Herzensangelegenheit, der Erhalt des M-Zweiges sieht die 54-Jährige als eine ihrer »grundlegenden Aufgaben«. Mit der sozialwirksamen Schule möchte Perez Moreno eine »gelebte Werteerziehung« gewährleisten. Zudem soll die Mittelschule in Bischofswiesen weiterhin Stützpunktschule für den Wintersport bleiben, die Schwerpunkte Skifahren und Rodeln sollen gefördert werden.

Ab 2024 wird Magdalena Perez Moreno Tür an Tür mit Daniela Frank arbeiten. Die 52-jährige Bischofswieserin hatte in der Vergangenheit bereits die Grundschule in Berchtesgaden kommissarisch geleitet, sich nun erfolgreich um den Rektorinnen-Posten beworben. »Wir werden gemeinsam an einem Strang ziehen«, sagt Daniela Frank. Die neue Rektorin kommt aus der Inklusionsberatung, arbeitet zudem am Schulamt in der Beratungsstelle. »Man muss die Schüler nicht passend für die Schule machen, sondern die Schule passend für die Kinder.« Dahingehend strebt sie auch eine Weiterentwicklung am Standort in Bischofswiesen an, »wir müssen umdenken, um allen Schülern gerecht werden zu können«. Daniela Frank wird als Rektorin rund 240 Schüler unter sich haben, elf Klassenlehrer, mehrere Fachlehrer und Religionspädagogen. Es gebe die Tendenz zu einer zwölften Klasse, sagt sie. Denn die Schülerzahlen steigen. Im südlichen Landkreis ist die Bischofswieser Grundschule die größte.

Beide Schulen sollen auf allen Ebenen zusammenwachsen, lautet das ausgewiesene Ziel. »Jeder soll sich wohl fühlen«, sagt die künftige Mittelschulleiterin. Denn Corona habe von allen Beteiligten eine Menge abverlangt. Trotzdem sehen sich die beiden Frauen auf einem guten Weg. Um die Gemeinschaft zu stärken, soll es ab kommendem Schuljahr nicht nur vermehrt Synergien auf schulischer Ebene geben, sondern auch »gemeinsame Unternehmungen mit Schülern und Lehrern«.

Ab 1. August werden Magdalena Perez Moreno und Daniela Frank ihre Stellen offiziell antreten. Die neuen Konrektoren werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Kilian Pfeiffer