weather-image
14°

Grüßen mit Abstand

0.0
0.0
Grüßen
Bildtext einblenden
Auch so kann man sich begrüßen: Ellenbogen an Ellenbogen. Das soll helfen, dass nicht so viele Keime weitergegeben werden. Foto: Virginia Mayo/AP/dpa Foto: dpa

Erwachsene geben sich gerne mal die Hand, wenn sie sich begrüßen. Oder sie umarmen sich. Doch wegen des neuen Coronavirus sollen sich Menschen gerade nicht so nahe kommen. Wie also kann man sich sonst noch begrüßen? 


- In einigen Ländern Asiens kennen die Menschen den Gruß Namaste. Dabei legt man die beiden Handflächen vor der Brust aneinander und beugt den Kopf leicht nach vorne. Namaste bedeutet: Ich verbeuge mich vor dir. Mit der gleichen Geste verabschieden sich Leute auch.

Anzeige

- In vielen arabischen Ländern kennen die Menschen eine andere Geste: Sie legen ihre rechte offene Hand aufs Herz. Dazu verbeugen sie sich leicht.

- Relativ neu ist der Ebola-Gruß. Benannt ist er nach einer anderen ansteckenden Krankheit. Bei dieser Begrüßung berühren sich die Menschen zwar, aber nur mit den Ellenbogen. Auch so werden wahrscheinlich keine Krankheitskeime übertragen.

Schreibwaren Miller