weather-image
13°

Große regionale Unterschiede bei der Lebenserwartung

0.0
0.0
Strukturschwach
Bildtext einblenden
Arme leiden häufiger an chronischen, aber auch an psychischen Krankheiten wie Depressionen. Foto: Caroline Seidel/Archiv Foto: dpa

Berlin (dpa) - Menschen mit wenig Geld sterben in Deutschland im Schnitt deutlich früher als reiche. Eine geringere Lebenserwartung gibt es in weiten Teilen Ostdeutschlands, im Ruhrgebiet und in Teilen des Saarlands oder Frankens - also in eher strukturschwachen Regionen. Die Regierung sieht sich zwar auf einem guten Weg für mehr Chancengleichheit bei der Gesundheit. Doch reichen Programme zur Krankheitsvorbeugung?

Anzeige