weather-image
21°

Gouverneur: Tote nach Beben in Iran nicht bestätigt

Teheran (dpa) - Bei dem schweren Beben im Iran sind nach Angaben des Gouverneurs der betroffenen Stadt Sarawan 27 Menschen verletzt worden. Mohammad Sharif-Khaleqi bestätigte nicht die Zahl von Toten, die der iranische Sender Press TV mit 40 angegeben hatte. Das Beben habe einige ältere Häuser in Sarawan beschädigt, sagte er der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur IRNA. Press TV nahm die Angaben zu den Toten inzwischen wieder von seiner Webseite. Das Beben der Stärke 7,8 hatte den Südosten des Iran erschüttert.

Anzeige