weather-image
17°

Glaßl Oberbayerischer Meister

Robert Glaßl, Seniorenfahrer des RSV Traunstein, hat seine Titelsammlung vergrößert. Bei der 62. Auflage des Radkriteriums »Rund um den Priener Marktplatz« wurde der Traunsteiner Oberbayerischer Meister.

75 Runden – insgesamt 45 Kilometer – mussten bei dem Radsportklassiker von den Senioren II und III, die diesmal gemeinsam starteten, absolviert werden. In jeder zehnten Runde wurden Punkte vergeben. Es herrschte optimales Wetter und die Straßen waren mit zahlreichen Zuschauern gesäumt.

Anzeige

Das Rennen begann für Glaßl nach Maß. Gleich die ersten drei Punktewertungen konnte er für sich entscheiden. In der Folge setzte sich eine fünfköpfige Spitzengruppe ab, der neben Glaßl auch der Ruhpoldinger Markus Swassek (Team Baier Landshut) angehörte.

25 Runden vor Rennschluss gab es eine Schrecksekunde für den Traunsteiner Radsportler. Der an dritter Stelle rangierende Peter Maier aus Rosenheim stürzte, der dahinter fahrende Glaßl sowie Ciro D'Auria von der LG Mettenheim konnten nicht mehr ausweichen und gingen ebenfalls zu Boden. Die Regeln beim Radkriterium sehen jedoch vor, dass der gestürzte Fahrer eine Runde später wieder ins Renngeschehen einsteigen kann – sofern der Teilnehmer nicht so schwer verletzt oder das Rad so stark beschädigt ist, dass an eine Weiterfahrt nicht mehr zu denken ist. Auch die vom Betroffenen vor dem Sturz gehaltene Platzierung bleibt bestehen.

So nahm Robert Glaßl das Rennen wieder auf, gewann noch eine Punktewertung und überrundete zu guter Letzt auch noch das Feld. Mit 29 Punkten siegte er überlegen vor D'Auria und Swassek. Rudi Wörndl vom RFV Prien fuhr als Siebter über die Ziellinie, der Waginger Hubert Mayer (RSV Passau) belegte Rang acht. Albert Hocheder vom RSV Traunstein kam mit dem Feld ins Ziel und landete auf dem 13. Rang.

In einer Zeit von 52:23 Minuten sicherte sich Robert Glaßl die Oberbayerische Kriteriumsmeisterschaft bei den Senioren III vor Jakob Morasch vom VfB Hallbergmoos und Rudi Wörndl. mia