weather-image

Glätteunfall am Obersalzberg: Sträuche fangen Auto auf – Insassen vor tiefem Absturz bewahrt

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild (pixabay)

Berchtesgaden – Nur bei Blechschaden blieb es am Samstagabend bei einem Glätteunfall auf der Bundesstraße 319 am Obersalzberg.


Gegen 17 Uhr fuhr ein Slowake mit seinem Wagen auf der B319 vom Obersalzberg in Richtung Berchtesgaden. Auf abschüssiger Strecke kam er in einer Rechtskurve wegen Schneeglätte nach links von der Fahrbahn ab und rutschte in einen Graben.

Anzeige

Bäume und Sträucher innerhalb des Grabens fingen das Auto auf und so wurden die Insassen vor einem tieferen Absturz bewahrt. Die Insassen, der Fahrer und seine Beifahrerin, kamen glimpflich davon und blieben unverletzt.

Das Fahrzeug wurde an der Front, der linken Seite und am Unterboden stark beschädigt, der geschätzte Schaden beträgt etwa 8000 Euro; es musste von einem Abschleppdienst aus den Graben herausgezogen werden.

Die Bergungsarbeiten dauerten rund 30 Minuten an und die die Polizei musste die Straße dazu in beiden Fahrtrichtungen für den Verkehr sperren. Flurschaden entstand bei dem Unfall nicht.