weather-image

Gewaltverbrechen in Bad Reichenhall

3.9
3.9
Bildtext einblenden

BAD REICHENHAll. Innerhalb kürzester Zeit wurden am frühen Montagmorgen, 14.07.14, zwei Opfer schwerer Gewalttaten im Stadtgebiet von Bad Reichenhall aufgefunden. Ein Mann war bereits verstorben, die Frau befindet sich im Krankenhaus. Die Kriminalpolizei geht in beiden Fällen von einem Gewaltverbrechen aus, der bislang unbekannte Täter ist flüchtig. 


Ein älterer Mann wurde am frühen Montagmorgen, gegen 03.00 Uhr, in der Poststraße in Bad Reichenhall mit schwersten Kopfverletzungen aufgefunden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Mann bereits verstorben, nach den bisherigen Erkenntnissen muss von einem Tötungsdelikt ausgegangen werden.

Anzeige

Mord in Bad Reichenhall

Quelle: FDL-Lamminger

Keine 15 Minuten später, gegen 03.15 Uhr, meldete sich eine schwerstverletzte junge Frau bei einem Zeugen in der Berchtesgadener Straße am Ortstrand von Bad Reichenhall und teilte mit, dass sie gerade überfallen wurden. Die Frau musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Täter dürfte über die Peter-und-Paul-Gasse in Richtung Glück im Winkel geflohen sein und wird wie folgt beschrieben: 

  • Junger Mann,  schlanke Statur, dunkle Hose, schwarzes Kapuzenshirt, Schuhe mit hellen Streifen

Im Zusammenhang mit den beiden Verbrechen, die aufgrund der bisherigen Erkenntnisse in Verbindung stehen dürften, werden Zeugen gesucht, die Auskünfte über den flüchtigen Täter oder den mögliche Tathergang geben können:

  • Wer hat in der Nacht auf Montag, zwischen 02.00 Uhr und 04.00 Uhr, in der Poststraße und Berchtesgadener Straße in Bad Reichenhall Beobachtungen gemacht, die mit der Tat zusammenhängen könnten?
  • Wer kennt den beschriebenen Tatverdächtigen oder mögliche Aufenthaltsorte?

Hinweise werden von der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-411 entgegen genommen.