weather-image
24°

Gewalteskalation bei Wahlen in Bangladesch

Dhaka (dpa) - Die seit Wochen andauernde Gewalt in Bangladesch hat bei der heutigen Parlamentswahl einen blutigen Höhepunkt erreicht. Mindestens 18 Menschen starben bei gewaltsamen Auseinandersetzungen. Anhänger der Opposition versuchten bis zuletzt, die Abstimmung mit Brandsätzen, Messern und Holzlatten zu verhindern. Die Polizei verteidigte die Wahllokale mit scharfer Munition gegen Angreifer.
Wegen des Wahlboykotts der Opposition stand die regierende Awami-Liga von vornherein als Sieger fest.

Anzeige