weather-image
20°

»Germany's Next Topmodel« mit guter Quote

0.0
0.0
«Germany's Next Topmodel»
Bildtext einblenden
Die 21-jährige Jacky hat das diesjährige Finale von «Germany's Next Topmodel» gewonnen. Foto: Richard Hübner/ProSieben/dpa Foto: dpa

Nicht nur Siegerin Jacky dürfte in Champagnerlaune sein. Das Finale von »GNTM« hat im jüngeren Publikum die beste Quote seit 2013 erreicht.


Berlin (dpa) - Das Finale von Heidi Klums Castingshow »Germany's Next Topmodel« haben am Donnerstagabend alles in allem ähnlich viele Zuschauer verfolgt wie in den vorigen Staffeln.

Anzeige

2,50 Millionen ab 3 Jahren schalteten um 20.15 Uhr auf ProSieben ein, das entspricht einem Marktanteil von 10,2 Prozent. Die 15. Ausgabe gewann die 21-jährige Jacky aus der Nähe von Wiesbaden. Das Finale war wegen der Corona-Krise anders verlaufen als jemals zuvor - Klum moderierte die Show aus dem Homeoffice in Los Angeles.

Die Quote ist kein schlechter Wert, aber auch kein Rekord im Gesamtpublikum. Das Finale der 14. Staffel hatten noch rund 2,57 Millionen gesehen, bei Staffel 13 waren es noch 2,64 Millionen gewesen. Das »GNTM«-Halbfinale in der Vorwoche hatte 2,97 Millionen Zuschauer angelockt.

Nach ProSieben-Angaben war das Finale zugleich das erfolgreichste seit 2013 - wenn man nur die Zuschauergruppe der 14- bis 49-Jährigen betrachtet. Der Marktanteil belief sich demnach auf 21,4 Prozent. Der Staffelschnitt habe bei 18,4 Prozent Marktanteil gelegen - »die beste Staffel seit acht Jahren«.

Die höchste Quote im Gesamtpublikum verbuchte am Donnerstagabend zur besten Sendezeit das Erste. Den »Barcelona-Krimi« mit der Folge »Entführte Mädchen« wollten 5,06 Millionen (18,8 Prozent) sehen. Im ZDF schauten 3,29 Millionen (12,2 Prozent) das Drama »Astrid«. Vox strahlte die »James Bond«-Episode »Goldeneye« aus - 1,76 Millionen (6,6 Prozent) schalteten ein.

Die Komödie »Happy Family« auf Sat.1 wollten 950 000 (3,5 Prozent) sehen und die Dokureihe »Reeperbahn Privat!« auf RTLzwei 880 000 (3,3 Prozent). RTL verbuchte um 20.15 Uhr mit der Serie »Der Lehrer« 840 000 Zuschauer (3,2 Prozent), die darauffolgende Folge sahen 1,03 Millionen (3,7 Prozent) um 21.15 Uhr. Kabel eins setzte auf den Film »Das Wunder von Bern« und zog damit 770 000 (2,9 Prozent) an.