weather-image
19°

Gedenktag der Loveparade-Katastrophe in Duisburg

Duisburg (dpa) - Mit der Sperrung des Unglückstunnels in der Duisburger Innenstadt hat der zweite Jahrestag der Loveparade-Katastrophe begonnen. Am 24. Juli 2010 waren bei einer Massenpanik am Zugang zu dem Festgelände für die Techno-Party 21 Menschen erdrückt oder niedergetrampelt worden. Mehr als 500 wurden verletzt. Zu dem Gedenktag werden Hunderte Betroffene erwartet. Geplant sind ein stilles Gedenken am Unglückstunnel, ein Mahnmarsch durch die Stadt und eine Gedenkfeier am Abend.

Anzeige