weather-image
22°

Gebietsweise Schauer, im Norden meist trocken

0.0
0.0
Starkregen
Bildtext einblenden
Gebietsweise gibt es starke Regengüsse. Foto: Jan Woitas Foto: dpa

Offenbach (dpa) - Heute fällt an den Alpen bei bedecktem Himmel zunächst noch länger anhaltender, teils schauerartig verstärkter Regen, der nur zögerlich nachlässt. Auch im Südwesten kommt es gebietsweise zu schauerartigem, teilweise auch gewittrigem Regen, berichtet der Deutsche Wetterdienst.


Sonst gibt es bei wechselnder bis starker Bewölkung im Tagesverlauf Schauer und Gewitter, die lokal erneut sehr kräftig ausfallen und von Starkregen und Hagel begleitet sein können. Nach Norden zu scheint häufiger die Sonne und es bleibt meist trocken. Die Temperatur steigt im Norden und entlang des Rheins auf 23 bis 27 Grad, im Süden und im Mittelgebirgsraum werden 19 bis 24 Grad erreicht. Im Süden weht schwacher bis mäßiger Westwind, im Norden Nordostwind, an der Ostsee und im höheren Bergland sind starke Böen möglich.

Anzeige

In der Nacht auf Samstag regnet es bei starker Bewölkung vor allem im Süden und Südwesten, teilweise schauerartig und gewittrig. Nach Norden hin ist es wechselnd, gebietsweise auch nur gering bewölkt, und es bleibt meist trocken. Die Temperatur geht auf 17 bis 9 Grad zurück. Stellenweise bildet sich wieder Nebel.