weather-image
25°

Freiburg-Trainer Streich vor BVB-Spiel: «Etwas möglich»

0.0
0.0
Chance
Bildtext einblenden
Trainer Christian Streich will mit den Freiburgern seine Chance nutzen und den BVB ärgern. Foto: Uwe Anspach Foto: dpa

Freiburg (dpa) - Der abstiegsbedrohte SC Freiburg sieht sich gegen Vizemeister Borussia Dortmund nicht völlig chancenlos.


Beim 0:3 des BVB beim Hamburger SV und dem 3:0 zuletzt gegen den 1. FC Nürnberg habe man erkennen können, «wie gegen die Dortmunder vielleicht etwas möglich ist», sagte SC-Trainer Christian Streich vor dem Bundesliga-Spiel am Sonntag (15.30 Uhr). Seine Eindrücke wolle er aber «öffentlich nicht preisgeben. Denn sonst könnte ich sie ja in die Tonne kicken.»

Anzeige

Bei Dortmund ist der Einsatz von Toptorjäger Robert Lewandowski noch ungewiss, Freiburg dagegen kann in Bestbesetzung auflaufen. Auch die zuletzt angeschlagenen Außenverteidiger Mensur Mujdza und Vegar Eggen Hedenstad gehörten wieder zum Kader, gab SC-Trainer Christian Streich am Freitag bekannt. Fehlen werden weiter die Fußball-Profis Vaclav Pilar (Außenbandriss im Sprunggelenk) und Sebastian Freis (Bauchmuskelzerrung).

Sollte dem Sportclub gegen Dortmund tatsächlich ein Überraschungssieg gelingen, könnte der Verein den VfB Stuttgart überholen. Schon bei einem Unentschieden würden die Badener mit dann 20 Punkten mit den Schwaben und dem Hamburger SV gleichziehen. Dortmund dagegen will seinen Vorsprung auf Bayer Leverkusen und Schalke 04 behaupten.