Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild Grenkontrolle

Frau ohne Führschein auf A8 unterwegs – Blanko-Impfbücher im Handschuhfach

Anger/Piding – Nur kurz aufatmen konnte eine 27-jährige Frau, nachdem sie am frühen Montagnachmittag den Grenzübergang Walserberg passiert hatte, ohne von der Polizei kontrolliert worden zu sein. Denn durch aufmerksame Fahnder der Grenzpolizei Piding wurde die Frau im weiteren Verlauf der A8 im Bereich der Anschlussstelle Anger einer Kontrolle unterzogen. Schon die Frage nach einem Führerschein brachte die Frau in Erklärungsnot.


Verzweifelt versuchte sie, die Beamten durch falsche Personalien von der Tatsache abzulenken, dass sie seit Mitte letzten Jahres nicht mehr im Besitz eines Führerscheins ist. Dies ergab sich schließlich aus der weiteren Recherche der Kontrollbeamten.

Das Interesse der Fahndungsbeamten war geweckt. Pech für die 27-Jährige, denn im Handschuhfach ihres BMW fanden die Fahnder sechs Blanko-Impfbücher, in denen jeweils Stempel eingebracht waren.

Außerdem war noch ein Bogen mit Impfaufklebern im Besitz der jungen Frau, die keinen schlüssigen Grund für den Besitz nennen konnte. Da der Verdacht der Vorbereitung zur Fälschung von Impfausweisen gegeben war, ordnete der zuständige Ermittlungsrichter eine Durchsuchung der Wohnung der Frau an.

Die Wohnungsdurchsuchung förderte schließlich Weiteres zu Tage. Hier wurde der mit falschen Aufklebern und Stempel versehene Impfausweis der Beschuldigten aufgefunden und sichergestellt.

Sie erwartet jetzt neben einer Strafanzeige wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auch eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Vorbereiten zur Fälschung von Impfausweisen.

Die weiteren Ermittlungen führt nun die Ermittlungsgruppe der Grenzpolizeiinspektion Piding durch.

fb/red