weather-image

Frankreich verstärkt Sicherheit nach Anschlägen in Boston

Paris (dpa) - Nach den Terroranschlägen von Boston sind die Sicherheitsmaßnahmen in Frankreich verstärkt worden. Das Innenministerium wies die regionalen Polizeibehörden an, öfter auf Patrouillen zu gehen. Öffentliche Orte und Einrichtungen sollen besonders bewacht werden. Präsident François Hollande sprach in einer ersten Reaktion den Opfern der Anschläge sein Beileid aus. Gleichzeitig sicherte er den USA nach einer Mitteilung des Élysée-Palastes «die volle Solidarität Frankreichs» zu.

Anzeige