weather-image
23°

FIS kämpft gegen Fußball-WM im Winter 2022

0.0
0.0
FIS-Chef
Bildtext einblenden
FIS-Präsident Gian Franco Kasper ist gegen eine Austragung der Fußball-WM 2022 im Winter. Foto: Arno Balzarini Foto: dpa

Oberhofen (dpa) - Der Ski-Weltverband FIS wehrt sich gegen die mögliche Verlegung der Fußball-WM 2022 in Katar in den Winter.


«Die FIS wird den sechs anderen internationalen Wintersportverbänden einen Vorschlag vorlegen, eine Resolution gegen die Organisation der Fußball-Weltmeisterschaft während der Wintersaison im Jahr 2022 zu unterschreiben», teilte die FIS nach ihrer Herbstsitzung in Oberhofen/Schweiz mit.

Anzeige

Der Fußball-Weltverband FIFA will bis Ende 2014/Anfang 2015 ein Konsultationsverfahren für den idealen Zeitpunkt der WM 2022 durchführen. Aufgrund der hohen Temperaturen im Sommer in Katar, spricht sich der Großteil der Experten für eine Verlegung des Turniers in die kältere Jahreszeit aus. Dabei könnte die WM mit den Olympischen Winterspielen 2022 zeitlich kollidieren.

FIS-Mitteilung