Bildtext einblenden
Die Firma Meisl plant, den Vertrieb nach Marktschellenberg zu verlegen. (Foto: Lisa Schuhegger)

Firma Meisl will erweitern – Marktgemeinderat billigt überarbeiteten Entwurf von »Almbachklamm - Ost«

Marktschellenberg – »Das ist sehr erfreulich«, sagte Marktbürgermeister Michael Ernst am Dienstagabend in der Sitzung des Marktgemeinderates Marktschellenberg, als er den Tagesordnungspunkt Aufstellung des Bebauungsplanes »Almbachklamm - Ost« einleitete.


Er eröffnete dem Marktgemeinderat, dass die Firma Meisl auf dem Grundstück an der Alpenstraße 57 einen zusätzlichen Standort errichten will. Das Grundstück gehört dem Betrieb. Bereits vor zehn Jahren hatte der die Parzelle ins Auge gefasst, hätte dort bauen wollen. Von 2012 bis 2017 war auch ein Bauleitplanverfahren gelaufen, das im öffentlichen Verfahren gescheitert und dann stillgelegt worden war. »Nun hat sich baurechtlich einiges geändert«, sagte der Marktbürgermeister. Die Verwaltung hatte den Bebauungsplan »Almbachklamm - Ost« überarbeitet. »Wenn ihr der Version so zustimmt, gehen wir erneut in die öffentliche Auslegung«, wandte sich Michael Ernst an den Marktgemeinderat. »Legen die Anwohner, Behörden und Träger öffentlicher Belange kein Veto ein, können wir in der Sitzung nach Weihnachten den Satzungsbeschluss fassen«, fuhr er fort. Michael Ernst will den Bauherrn unterstützen, dass der möglichst schnell einen Bauantrag einreichen kann.

Der Marktbürgermeister hält es für denkbar, dass anstelle eines Baugenehmigungsverfahrens ein Genehmigungsfreistellungsverfahren zum Tragen kommt. »Das Verfahren würde sich dann um einen Monat verkürzen«, erklärte Michael Ernst.

Wie der Marktbürgermeister, so drückte auch Volkhard Geiger (FWG) seine positive Einstellung zum Bauvorhaben aus: »Ein zusätzlicher Gewerbebetrieb ist super für uns.« Der Platz sei ideal. Eine Anbindung an die B 305 ist gegeben.

Martin Wagner (BL) fragte, ob das Grundstück bereits erschlossen sei. Michael Ernst bejahte: »Die Grundinfrastruktur ist gegeben.« Der Marktgemeinderat billigte geschlossen den überarbeiteten Planungsentwurf. Der Bebauungsplan wird öffentlich ausgelegt.

Zur Info: Die Firma Meisl plant, aus Platzgründen den Vertrieb nach Marktschellenberg zu verlegen.

li