weather-image
11°

FIFA-Korruptionsaffäre: Schmiergeld an Havelange und Teixeira

Berlin (dpa) - Neue Erkenntnisse im FIFA-Korruptionsskandal: Der Ex-Präsident des Fußball-Weltverbands, Joao Havelange, und sein früherer Schwiegersohn Ricardo Teixeira haben Schmiergeld in Millionenhöhe kassiert. Das geht aus Dokumenten der Schweizer Staatsanwaltschaft hervor, die jetzt veröffentlicht wurden. Demnach hat Havelange in den 90er Jahren 1,5 Millionen Schweizer Franken von einem inzwischen insolventen Marketingunternehmen erhalten, Teixeira sogar mindestens 5 Millionen. Die Ermittlungen gegen beide waren nach Zahlung hoher Geldsummen eingestellt worden.

Anzeige