weather-image
12°

FIFA: Stadion in São Paulo für WM-Eröffnung bereit

São Paulo (dpa) - Nach zum Teil massiver Kritik an den schleppenden Bauarbeiten in den brasilianischen WM-Stadien hat die FIFA nun zumindest für den Schauplatz des Eröffnungsspiels Entwarnung gegeben.

Jerome Valcke
Jerome Valcke ist Generalsekretär des Weltverbandes (FIFA). Foto: Sebastião Moreira Foto: dpa

Die Arena in São Paulo werde rechtzeitig für das erste Spiel der Fußball-WM am 12. Juni 2014 fertig sein, erklärte Jérôme Valcke, Generalsekretär des Weltverbandes (FIFA), zu Beginn einer viertägigen Inspektionsreise. Auch die Stadien in Curitiba und Manaus will der Franzose auf seiner Stippvisite besichtigen, bevor er sich in Rio de Janeiro mit Vertretern des Organisationskomitees trifft.

Anzeige

Erst in der vergangenen Woche hatte sich Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo sehr besorgt gezeigt. Fünf der sechs im Bau befindlichen Stadien lägen hinter dem Zeitplan, sagte Rebelo vor dem Senat in Brasília. Die Bauarbeiten müssten intensiver vorangetrieben werden, warnte er. «Wir können nicht in dem selben Tempo weitermachen, oder wir werden nicht rechtzeitig fertig.»

Nach den FIFA-Regeln müssen die Stadien im Dezember fertig übergeben werden. Vor allem die Stadien in Cuiabá, Curitiba, Manaus, Natal und Porto Alegre seien noch nicht so weit, wie sie eigentlich sein müssten, meinte Rebelo. «Wir können die Deadline schaffen, aber dafür müssen wir die Arbeiten beschleunigen», so der Politiker.