weather-image
18°

Feuerwehren verhindern Großbrand auf Bauernhof in Rottau

Grassau – Dutzende Einsatzkräfte der regionalen Feuerwehren rückten am Donnerstag Nachmittag zu einem Brand auf einem Bauernhof in Rottau an.

Foto: FDLnews / AKI

Update, Donnerstagabend:

Gegen 16.30 Uhr brach in der Garage, die sich direkt unter dem Heuboden des landwirtschaftlichen Anwesens befindet, aus noch unbekannten Gründen ein Feuer aus.

Anzeige

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte der lokale Brand schnell gelöscht werden. Somit wurde verhindert, dass sich der Brand auf das restliche Gebäude ausbreitete, was verheerend gewesen wäre, da der Heuboden, der sich darüber befindet, mit trockenem Heu befüllt ist.

Die Polizei geht davon aus, dass der Brand in einer Mülltonne angefangen hatte, Genaueres ist aber noch nicht bekannt. Im Moment geht man von einer Schadenshöhe um die 10 000 Euro aus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Rottau, Marquartstein, Grassau, Traunstein und Bernau sowie Prien am Chiemsee. Die Polizei Grassau nahm den Brand auf.

Erstmeldung, 17.20 Uhr:

Großalarm für die Rettungskräfte: Am Nachmittag wurde aus Rottau ein Brand aus einer Garage gemeldet. Mehrere Feuerwehren, darunter die Helfer aus Bernau, Grassau und Marquartstein, sind angerückt.

Personen sind laut ersten Informationen von der Einsatzstelle nicht verletzt worden.

Große Gefahr bestand vor allem deshalb, weil sich über der Garage, in der der Brand ausgebrochen war, ein Lager mit Heuballen befindet. Außerdem verfügt das landwirtschaftliche Anwesen über Ferienwohnungen.

Weitere Informationen und Bilder vom Einsatz folgen.