weather-image
13°

Feuerpause in Nahost offensichtlich weiter respektiert

Tel Aviv/Washington (dpa) - Der erste Tag der Feuerpause im Gaza-Krieg bringt ein wenig Hoffnung: Die von Ägypten vermittelte Waffenruhe zwischen Israel und militanten Palästinensern ist bis zum Mittwochmorgen offensichtlich eingehalten worden. Ägypten habe vorgeschlagen, angesichts der Fortschritte bei den Verhandlungen in Kairo die dreitägige Feuerpause um zwei Tage zu verlängern, berichtet das israelische Onlineportal «Ynet». Auch die USA werden nach Angaben der Regierung in Washington vermutlich an geplanten Gesprächen in Kairo über eine dauerhafte Nahost-Waffenruhe teilnehmen.

Anzeige