weather-image
12°

Festnahme nach Raubdelikt in Penzberg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Bundespolizei

PENZBERG, LKR. WEILHEIM-SCHONGAU - Am Dienstag, den 12.12.2017, meldete sich ein 32-jähriger Dachauer bei der Polizei in Penzberg und gab an, Opfer eines Raubdelikts in Penzberg geworden zu sein. Schon wenige Tage später konnte die Kripo Weilheim einen Tatverdächtigen festnehmen. Gegen ihn erging Untersuchungshaftbefehl.

Anzeige

Nach Angaben des 32-jährigen Opfers, habe er über eine Annonce auf einer Internetplattform ein Handy im Wert von 1100,- Euro in Penzberg kaufen wollen. Vereinbarungsgemäß traf er sich am 12.12.2017 gegen 20.00 Uhr in Penzberg mit dem angeblichen Verkäufer. Statt jedoch am vereinbarten Treffpunkt ein Handy übergeben zu bekommen, nahm ihm der Treffpartner das Geld für das Mobiltelefon gewaltsam weg, so der 32-Jährige.

Aufgrund der guten Täterbeschreibung und den Ermittlungen des Raubdezernates der Kripo Weilheim, konnte bereits am Freitag, den 15.12.2017, ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II, erließ der zuständige Haftrichter Untersuchungshaftbefehl gegen den Tatverdächtigen, einen 22-jährigen Penzberger.

Pressemeldung des Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Einstellungen