Bildtext einblenden
Im Ortskern von Marktschellenberg ist Fernwärme möglich. (Foto: Lisa Schuhegger)

Fernwärmenetz möglich: Marktschellenberg fragt Interesse der Anwohner ab

Marktschellenberg – Ein Fernwärmenetz im Ortskern von Marktschellenberg? Marktbürgermeister Michel Ernst verkündete in der Marktgemeinderatssitzung am Dienstagabend, er habe die Energie Südbayern (ESB) prüfen lassen, ob das Sinn macht und möglich ist.


Und ja, der Ortskern (Marktstraße, Hauptstraße, Salzburger Straße, Ettenberger Straße, Ahornweg, Dr.-Berkmann-Straße, Gschliefweg, Kaimhofweg) könnte mit Fernwärme aus einem eigenen Heizkraftwerk versorgt werden.

Das aber müsste noch errichtet werden. Wenn die Salzburger Straße in Kürze saniert wird, könnten gleich Rohre verlegt werden.

Aktuell fragt die Marktgemeinde bei den Anwohnern das Interesse ab. »Rund 165 Fragebögen sind am Freitag rausgegangen«, berichtete Michael Ernst. Etwa 20 Prozent hätten mittlerweile Interesse rückgemeldet.

li