weather-image
20°

FCB erreicht die Relegation

5.0
5.0
Bildtext einblenden
An der Einsatzbereitschaft der Bischofswieser gab es nichts zu kritisieren. Weitere Bilder unter www.berchtesgadener-anzeiger.de. (Foto: Waßmuth)

In einem sehr unterhaltsamen Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten hatte der FC Bischofswiesen gestern Nachmittag gegen den Tabellenneunten das bessere Ende für sich und siegte verdient mit 4:1. Bei besserer Chancenausnützung hätten die Bischofswieser nicht so lange zittern müssen, um wenigstens die Relegation zu erreichen.


Bischofswiesen begann die Begegnung sehr konzentriert und druckvoll, Sebastian Parma hatte bereits in der fünften Minute eine Riesenchance, die ein Kirchanschöringer auf der Linie geklärt hat. Nach weiteren guten Möglichkeiten setzte sich Fabian Datz gut durch, scheiterte jedoch am Pfosten. Dann kam Sebastian Koller an den Ball und haute die Kugel in der zehnten Minute ins Tor. Auch bei Kollers Torschuss kam noch ein Gästespieler an den Ball.

Anzeige

Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der jedoch verflachte. Aus der Lethargie der Begegnung erzielte Sebastian Vorberg mit einem klassischen Lupfer das 2:0 (26.). Bischofswiesen blieb dran und erspielte sich weitere Möglichkeiten, doch neuerlich klärte ein Kirchanschöringer bei einem guten Schuss von Sebastian Koller auf der Torlinie. Kurz vor der Pause erhöhte Markus Huthöfer auf 3:0 (43.) und damit schien die Begegnung gelaufen zu sein. Kirchanschöring kam nämlich im gesamten ersten Durchgang zu keiner einzigen echten Tormöglichkeit.

Nach einer ersten Bischofswieser Chance in Halbzeit zwei kam plötzlich der Gast auf und verkürzte in der 52. Minute durch Michael Koller auf 3:1. Danach geriet Bischofswiesen mehrfach in Gefahr, doch Torhüter Stefan Schnitzlbaumer hielt den FCB im Spiel. Mit dem 4:1 nach guter Vorarbeit von Tobias Bogner in der 78. Minute war die Begegnung entschieden. Dennoch herrschte etwas Enttäuschung, weil man nun gegen den SV Leobendorf in die Relegation muss. cw