weather-image
27°

Farc-Rebellen verkünden einseitige Waffenruhe in Kolumbien =

Havanna (dpa) - Ein Tag nach einem Bombenanschlag mit mehreren Toten in Kolumbien haben die Farc-Rebellen eine einseitige Waffenruhe angekündigt. Der einmonatige Waffenstillstand soll ab dem 15. Dezember gelten, teilte ein Rebellensprecher mit. Die Regierung von Präsident Juan Manuel Santos hat es bisher immer abgelehnt, mit den Rebellen über einen Waffenstillstand zu sprechen. Die marxistischen «Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens» verhandeln seit über einem Jahr mit der kolumbianischen Regierung auf Kuba über einen Friedensvertrag.

Anzeige