weather-image
15°

Familien zeigen Fotos zur Erinnerung

0.0
0.0
St. Petersburg
Bildtext einblenden
Diese Familie zeigte Fotos von Verwandten, um an den Zweiten Weltkrieg zu erinnern. Foto: Dmitri Lovetsky/AP/dpa Foto: dpa

Eine Familie steht am Fenster: Vater und Sohn und die Mutter mit dem Baby auf dem Arm. Es sind auch noch zwei Männer in Uniform dabei, allerdings nur auf großen Fotos in Schwarz-Weiß. Vater und Sohn halten sie hoch, um an ihre Vorfahren zu erinnern.


So etwas machten am Wochenende viele Menschen in Russland. Mit alten Fotos erinnerten sie an Verwandte, die im Zweiten Weltkrieg gegen Deutschland gekämpft hatten. Denn am Wochenende wurde der Sieg über Deutschland vor genau 75 Jahren gefeiert.

Anzeige

Russland gehörte damals zu einem riesigen Staat mit dem Namen Sowjetunion. Dieser wurde von Deutschland unter der Führung von Adolf Hitler überfallen. Millionen Menschen kamen ums Leben. Viele Familien in Russland haben Verwandte, die damals im Krieg gestorben sind.

Der Sieg über Deutschland wird jedes Jahr am 9. Mai groß gefeiert. Allerdings mussten dieses Jahr wegen des Coronavirus die Umzüge auf den Straßen ausfallen. Deshalb zeigten viele Familien die Fotos ihrer Verwandten zum Beispiel am Fenster oder im Internet.