weather-image

F1-Boss Ecclestone: «Nürburgring sollte es werden»

Stuttgart (dpa) - Der Formel-1-Grand-Prix von Deutschland wird in diesem Jahr vermutlich am Nürburgring stattfinden. «Der Nürburgring sollte es werden, und wir versuchen es wahrzumachen», sagte Chefvermarkter Bernie Ecclestone.

Optimistisch
Bernie Ecclestone geht von einem Rennen auf dem Nürburgring aus. Foto: Kai Försterling Foto: dpa

«Wir sehen es sehr positiv, dass Herr Ecclestone so optimistisch in die aus unserer Sicht finalen Verhandlungen um den Formel-1-Grand-Prix am Nürburgring geht», erklärte der Sprecher der Nürburgring Automotive GmbH (NAG), Karl-Heinz Steinkühler, der Nachrichtenagentur dpa. Die letzten Gespräche würden in naher Zukunft geführt. «Dann gibt es sicherlich auch ein Ergebnis», sagte Steinkühler weiter.

Anzeige

Das Heimspiel von Weltmeister Sebastian Vettel ist für den 7. Juli terminiert. Im Gespräch ist jedoch auch der badische Hockenheimring. Die Pächter des insolventen Nürburgrings in der Eifel hoffen auf finanzielle Zugeständnisse von Ecclestone.

Daten zum Nürburgring