weather-image

Extra: New Yorker tanzen auf den Stadtautobahnen

New York (dpa) - Stunden vor «Sandy» haben die New Yorker noch auf den Straßen getanzt: Tausende Fußgänger haben am Montag die wegen des Sturms gesperrten Stadtautobahnen Manhattans erobert. Viele spazierten einfach über die sechsspurigen Schnellstraßen, die sonst von Hunderttausenden Autos verstopft werden.

New York wartet auf Supersturm
Maria fährt mit ihrem Roller über den nahezu verwaisten Franklin D Roosevelt Drive am East River. Foto: Chris Melzer Foto: dpa

Manche tanzten sogar. «Ich will einfach diese einmalige Gelegenheit nutzen», sagte eine Mutter mit ihrer kleinen Tochter. «Wir lachen "Sandy" einfach ins Gesicht und tanzen auf den Straßen.» Allerdings sei sie Realistin: «Wenn der Sturm dann da ist, sind wir wieder drin. Und lachen da.»

Anzeige

US Hurricane Center

«Sandy»-Grafik in Echtzeit

Webcam der «New York Times»